Landtag Brandenburg

Januar 2018
Antwort der Landesregierung auf die mündliche Anfrage der Abgeordneten Benjamin Raschke der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Mündliche Anfrage Nr. 1159, „Wohin mit dem Eisenhydroxidschlamm?"

Antwort der Landesregierung auf die mündliche Anfrage der Abgeordneten Heide Schinowsky der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Mündliche Anfrage Nr. 1157, „Sulfatgespräche"

September 2017
Bericht der Landesregierung zum Beschluss des Landtags Brandenburg „Strategischer Gesamtplan zur Senkung der bergbaubedingten Stoffeinträge in die Spree und deren Zuflüsse in der Lausitz“
Bericht „Strategischer Gesamtplan zur Senkung der bergbaubedingten Stoffeinträge in die Spree und deren Zuflüsse in der Lausitz“

August 2017
Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage des Abgeordneten Benjamin Raschke der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Wassernutzungsentgelt in Brandenburg

Februar 2017
Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage des Abgeordneten Benjamin Raschke der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Trockenfallende Seen und Flüsse in Brandenburg

Dezember 2016
Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage des Abgeordneten Benjamin Raschke der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Klare Spree - Bewirtschaftung der Talsperre Spremberg

September 2016
Antwort der Landesregierung auf die mündliche Anfrage der Abgeordneten Iris Schülzke der BVB / FREIE WÄHLER Gruppe
Novellierung Wassergesetz - Kosten gerecht verteilen

Juli 2016
Antwort der Landesregierung auf die mündliche Anfrage des Abgeordneten Michael Jungclaus der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Naturräumliche Aufbereitung von Grubenwasser des Tagebaus Welzow- Süd

Juni 2016
Antwort der Landesregierung auf die mündliche Anfrage des Abgeordneten Thomas Domres der Fraktion DIE LINKE
Messung der Eisenbelastung von Spreezuflüssen

Antwort der Landesregierung auf die mündliche Anfrage des Abgeordneten Benjamin Raschke der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Sulfatbelastung als Folge des Braunkohlebergbaus: Bund führt Orientierungswert für Sulfat ein

Dezember 2015
Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Heide Schinowsky und Benjamin Raschke der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Folgen der Grubenwasserumleitung in die Neiße

Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Heide Schinowsky und Benjamin Raschke der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Abnehmender Wasserstand in Seen südlich von Pinnow

Bericht Landesrechnungshof zum Bergbausanierer LMBV
Maßnahmen zur Gefahrenabwehr beim Wiederanstieg des Grundwassers in der Lausitz - Verfahren auf Normal-Niveau bringen

Download

August 2015
Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Heide Schinowsky und Benjamin Raschke der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Verbringung von Eisenhydroxidschlamm in den Altdöberner See

Juli 2015
Mündliche Anfrage am 09. Juli 2015 "Sulfatbelastung bedroht Trinkwasserversorgung im Großraum Frankfurt (Oder)"
Sulfatbelastung bedroht Trinkwasserversorgung im Großraum Frankfurt (Oder)

April 2015
Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Heide Schinowsky und Benjamin Raschke der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Sulfatbelastung der Spree durch den Braunkohlebergbau

Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Heide Schinowsky der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Transparenz und Sicherheit bei Rückstellungen für Folgeschäden der Braunkohletagebaue

Februar 2015
Kleine Anfrage der Abgeordneten Dieter Dombrowski und Ingo Senftleben der CDU-Fraktion
Einleitung von Eisenhydroxidschlamm in den Altdöberner See

Dezember 2014
Antwort auf die kleine Anfrage der Abgeordneten Dieter Dombrowski und Raik Nowka CDU-Fraktion
Gewässerausbau im Tagebau Cottbus - Nord und Herstellung des Cottbuser Sees

Juli 2014
Kleine Anfrage des Abgeordneten Prof. Dr. Schierack
Verhinderung der Verfrachtung von Eisenhydroxid im Rahmen der Sanierung der Talsperre Spremberg

Mai 2014
Kleine Anfrage der Abgeordneten Sabine Niels
Sulfatproblematik Wasserwerk Briesen

Kleine Anfrage der Abgeordneten Sabine Niels
Verockerung von Fließgewässern aus dem aktiven Braunkohletagebau Welzow-Süd I

April 2014
Entschließungsantrag der Fraktion der CDU und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Länderübergreifender Gewässerunterhaltungsverband zur langfristigen Lösung der hydrologischen Herausforderungen in der Lausitz (Von SPD und LINKE angelehnt)

Kleine Anfrage der Abgeordneten Roswitha Schier und Ingo Senftleben
Errichtung eines länderübergreifenden Gewässerunterhaltungsverbandes in der Lausitz

Beschluss des Landtages Brandenburg
Verockerung der Spree gemeinsam mit Sachsen bekämpfen

August 2013
Kleine Anfrage der Abgeordneten Carolin Steinmetzer-Mann
Bärenbrücker Teichgebiet: Absetzbecken für das stark sulfat- und eisenhydroxidhaltige Gruben-wasser des Tagebaus Cottbus-Nord

November 2013
Präsentation des Landesbergamtes von Dr. Klaus Freytag
Beratung über den Bericht des MWE vom 10.09.2013 zum Beschluss des Landtages in DS 5/6756-B „Verockerung der Spree – Gefahren für die Fließgewässer und den Spreewald eindämmen“

April 2013
Kleine Anfrage des Abgeordneten Raimund Tomczak
Entschädigung für Unternehmen, welche wirtschaftliche Einbußen infolge der Verockerung von Gewässern in Südbrandenburg befürchten müssen

März 2013
Kleine Anfrage der Abgeordneten Frau Monika Schulz
Gesundheitliche Auswirkungen und Folgen einer von Eisenhydroxid und Sulfat belasteten Spree („Verockerung“) auf den Menschen

Februar 2013
Protokoll: Ausschuss für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz
Fortschrittsbericht zu Maßnahmen gegen die Verockerung der Spree

Januar 2013
Beschluss des Landtages Brandenburg
Verockerung der Spree -Gefahren für die Fließgewässer und den Spreewald eindämmen

Plenardebatte Aktuelle Stunde zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Verockerung der Spree - Gefahren für die Fließgewässer und den Spreewald eindämmen

Entschließungsantrag  der Fraktion der SPD, der Fraktion DIE LINKE , der Fraktion der CDU, der Fraktion der FDP , der Fraktion BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN auf Durchführung einer Aktuellen Stunde "Verockerung der Spree – Gefahren für die Fließgewässer und den Spreewald eindämmen"

Entschließungsantrag  der CDU-Fraktion zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN auf Durchführung einer Aktuellen Stunde nach § 60 (2) der Geschäftsordnung des Landtages in der Landtagssitzung am 24.01.2013 zum Thema: "Verockerung der Spree - Gefahren für die Fließgewässer und den Spreewald eindämmen"

Entschließungsantrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
zur Aktuellen Stunde der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der 70. Landtagssitzung zum Thema: Verockerung der Spree –Gefahren für die Fließgewässer und den Spreewald eindämmen

Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN auf Durchführung einer Aktuellen Stunde in der Landtagssitzung am 24.01.2013 zum Thema: Verockerung der Spree – Gefahren für die Fließgewässer und den Spreewald eindämmen

Mündlichen Fragen der Abgeordneten, Carolin Steinmetzer-Mann, Sylvia Lehmann, Peer Jürgens, Roswitha Schier
Verockerung der Spree und Gutachten der LMBV

Dezember 2012
Mündlichen Fragen der Abgeordneten Sabine Niels, Werner Schippel, Rüdiger Hoffmann
Studien des LMBV zur Eisenhydroxid-und Sulfatbelastung der Lausitzer Gewässer

August 2012
Mündlichen Fragen der Abgeordneten Schippel und Lehmann
Ausfällungen des sogenannten Eisenockers in der Spree: Verockerung - Gefahr für den Spreewald

November 2011
Kleine Anfrage der Abgeordneten Sabine Niels und Michael Jungclaus
Veränderte Gewässerqualität durch Braunkohletagebaue

November 2010
Antwort auf die Kleine Anfrage des Abgeordneten Dr. Michael Schierack CDU-Fraktion
„Standsicherheit von Tagebauflächen in der Lausitz“

November 2009
Kleine Anfrage der Abgeordneten Monika Schulz
Eisen – und Sulfatbelastung des Spreewassers in Spremberg

August 2009
Kleine Anfrage der Abgeordneten Kerstin Kaiser
Sulfatbelastung in der „Lausitzer Seenlandschaft“

Mai 2006
Kleine Anfrage der Abgeordneten Carolin Steinmetzer
Bergbaubedingte Sulfatbelastung und Trinkwasserversorgung

März 2006
Kleine Anfrage der Abgeordneten Carolin Steinmetzer
Sulfat im Trinkwasser

Mai 2003
Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Dagmar Enkelmann
Spreewald−Therme Burg II 


Diese Seite ist ein Service von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Brandenburg

Twitter

Nutze einen oder mehrere der folgenden Hashtags in deinen Tweets und erscheine hier bei Twitter auf braunespreewatch.de: #brauneSpree #Verockerung #Tagebaufolgen #Spreeverockerung #Bergbaufolgen #KlareSpree

Sollte der Twitterfeed nicht angezeigt werden, könnte das an einem Ad- oder Trackerblocker liegen. Einfach für braunespreewatch.de deaktivieren und schon geht es wieder!

Suche